Mitteilungen

07.07.2015, 20:00 Uhr

(von Lars Uhlmann)

A N R E G U N G E N Gewerbeverein beschreibt Aufgaben für die Zukunft

Als Gewerbeverein bilden wir in Dresden-Löbtau ein Kommunikationsnetzwerk für die vor Ort ansässigen Firmen. Wir wahren die Interessen unserer Mitglieder gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Wir sind bestrebt, den Stadtteil als Wirtschaftsstandort zu stärken. Deswegen halten wir engen Kontakt zu Fachabteilungen der Stadtverwaltung, zu Verkehrs- und Energieunternehmen, Interessenvertretungen, Initiativen und Vereinen.

Außerdem sind wir ständig vertreten in der „Löbtauer Runde". Sie ist eine Interessengemeinschaft engagierter Löbtauer Bürgerinnen und Bürger, sozialer Initiativen und Vereine, öffentlicher und kirchlicher Institutionen, verschiedener Bildungseinrichtungen, einzelner Gewerbetreibender, Einrichtungen der Stadtverwaltung und Vertreterinnen und Vertretern politischer Parteien im Stadtteil. Unser Engagement will die Anliegen Gewerbetreibender zur Sprache bringen und den Gestaltungsprozess des Stadtteils aktiv mitbestimmen.

-----------------------------------------------------------------------------------

Handlungsfähige Struktur

Als Gewerbeverein streben wir eine stärkere Einflussnahme als bisher bei der Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Dresden-Löbtau an. Dafür entwickeln wir leistungs- und entscheidungsfähige Strukturen und bauen unser Kontaktnetz aktiv aus. Es sollen nicht nur Erfahrungen und Traditionen bewahrt werden, sondern vor allem mutige und innovative Schritte zur Weiterentwicklung als langfristige Pfeiler einer sich stetig verändernden, aber stabilen Infrastruktur gewagt werden.

-----------------------------------------------------------------------------------

Innovativer Wirtschaftsstandort

Der Gewerbeverein setzt sich für wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen in Dresden-Löbtau ein. Mehr als bisher werden wir bei Wirtschaftsthemen und wirtschaftsfördernden Massnahmen der Stadt und anderen Interessenvertretern aktiv mitarbeiten. Wir wollen uns engagieren, wo die Bedingungen zu Gunsten der Wirtschaft verbessert werden können und werden deshalb Unternehmer, Behörden und Vertretungen um Schulterschluss bitten.

-----------------------------------------------------------------------------------

Klein- und Mittelständische Unternehmen

Die überwiegende Zahl der Unternehmen in Dresden-Löbtau – Ladengeschäfte, Kleingewerbe, Handwerks- und Dienstleistungsfirmen – sind sogenannte KMU. Trotzdem stellen sie keinen unerheblichen Anteil aller Arbeitsplätze im Stadtteil zur Verfügung und sind für den Kulturraum Löbtau unverzichtbar. Ihr Bestand entscheidet darüber, ob finanzielle Mittel der Bürger im Stadtteil verbleiben und somit Gestaltungspotential werden oder ob diese Gelder woanders hin abfließen.

Aufgrund ihrer geringen Größe arbeiten KMU nicht selten an ihrer Leistungsgrenze, um Bestand und Umsatz zu sichern. Wir wissen um diese Probleme und möchten Möglichkeiten schaffen, für sie den Wirtschaftsstandort in Zukunft spürbarer zu verbessern. Deswegen laden wir zu einem regelmäßigen Dialog mit den Verantwortlichen dieser Unternehmen ein, damit ihre Erfahrung und Anliegen in unsere Meinungsbildungs- und die verschiedenen Verhandlungsprozesse mit Behörden einfließen.

-----------------------------------------------------------------------------------

Großunternehmen

Die Geschichte Löbtaus ist vorrangig Wirtschaftsgeschichte. Diese Entwicklung seit Ende des 19. Jahrhundert gestaltete auch das architektonische Bild des Stadtteils. Die Ufer der Weißeritz boten die Flächen, an denen sich Industrie ansiedeln und ausbreiten konnte. Das ist bis heute so geblieben. Der übrige Stadtteil als Wohngebiet birgt ansonsten ebenfalls immer wieder Gewerbeeinstreuungen.

Noch gibt es zwischen dem Gewerbeverein und größeren Unternehmen kaum Berührungs- noch weniger Kooperationskontakte. Für die weitere Entwicklung des Standorts wären aber gerade an dieser Stelle wichtige Impulse notwendig und damit anzustreben. Die Gesamtentwicklung Löbtaus als Wirtschaftsstandort muss seine Stärke durch Bündelung der Kräfte aller gesichert werden.

-----------------------------------------------------------------------------------

Standortentwicklung

Wir fördern durch direkte Kontakte zu Behörden, der Stadtverwaltung, politischen Vertretern und Öffentlichkeit das Bewusstsein für Sicherung, Ausbau und bestehende Probleme des Standorts Löbtau. Gemeinsam ringen wir für alle Beteiligten um sinnvolle und gewinnbringende Lösungen.

-----------------------------------------------------------------------------------

Aus- und Weiterbildung

Der Gewerbeverein sieht die Notwendigkeit, gerade auch Geschäftsgründungen oder etablierten Unternehmen in schwierigen Situationen zur Seite zu stehen. Aus- und Weiterbildungen oder Hilfestellungen in konkreten Fällen wären ein Baustein, den der Gewerbeverein in Zukunft entwickeln und bereitstellen möchte.

-----------------------------------------------------------------------------------

Kommunikation

Die möglichen und sinnvollen Kommunikationswege sind für den Gewerbeverein bisher nicht in vollem Umfang genutzt worden. Dieser Tatbestand schlägt sich in unterschiedlichen Kenntnisständen, mangelnder Beteiligung oder gar Desinteresse wider. Das soll geändert werden. Der Gewerbeverein soll und will Knotenpunkt sein für diejenigen, die die wirtschaftliche Verantwortung in unserem Stadtteil gemeinsam schultern. Dazu sind korrekte Informationen nötig, die für ein unverzerrtes Bild sorgen und zielgerichtete Hilfe möglich machen. Ein erster Schritt ist die Installation und intensive Pflege dieser Internetseite und die Einführung eines regelmäßig erscheinenden Newsletters.

-----------------------------------------------------------------------------------

Gebietsplanung

Bereits wieder stärker einbezogen ist der Gewerbeverein in die Planungsaufgaben der Stadt Dresden, die sich auf den Stadtteil Löbtau beziehen. In engem Kontakt zu den zuständigen Behörden und Fachabteilungen wird ein Weg möglich, der stichhaltige Bedenken und konstruktive Vorschläge von Gewerbetreibenden – besonders von Vereinsmitgliedern – in geplante oder laufende Prozesse einbringt und Verfahren transparenter werden lässt. Die Mitglieder werden in Zukunft direkt oder mittels Mitgliederversammlungen, Stammtischen oder Informationsveranstaltungen informiert.

-----------------------------------------------------------------------------------

Energie und Umwelt

Bisher war diesem Themenkomplex kaum Raum gegeben. Die Rekultivierung bestehender Grünflächen im Stadtgebiet und die Errichtung des „Grünzug Weißeritz" waren erste und überaus wichtige Schritte, die Löbtau attraktiver gemacht haben. Es zeigt sich jedoch auch, dass das Thema Umwelt und der schonende Umgang mit Energieressourcen unverzichtbar bei der Entwicklung und Gestaltung von Lebens-, Kultur- und Schaffensräumen ist. Langfristig ergeben sich positive Wirkungen auch auf die wirtschaftliche Entwicklung.

Verändertes Konsumverhalten oder neue ressourcenschonende Geschäftsmodelle könnten auch in unserem Stadtteil mittelfristig Früchte tragen. Deshalb suchen wir nach Ideen und Ansätzen, um Löbtau in Zukunft auch an dieser Stelle deutlich voranzubringen.

-----------------------------------------------------------------------------------

Wirtschaft und Kultur

Ökonomische Interessen – das zeigen die gegenwärtigen Entwicklungen nicht nur im Stadtteil, sondern in allen Bereichen weltweiter Wirtschaftstätigkeit – müssen in engem Schulterschluss mit und in Rücksichtnahme auf Ökologie und gleichermaßen gesellschaftlicher Interessen gestaltet werden. Ein nur wirtschaftlichen Wachstumszielen unterworfenes Handeln drängt Kulturräume ins Abseits und beschneidet damit nachhaltig die Lebensqualität der Menschen. Das hat langfristig zum Teil dramatisch negative Folgen für das Lebensgefühl der Menschen und somit für deren Leistungsfähigkeit und -willigkeit.

Als Gewerbeverein wollen wir beide Bereiche, Wirtschaft und Kultur, füreinander sensibilisieren und zudem auch unter ökologischen Gesichtspunkten gestalten. Gemeinsam mit Gewerbetreibenden und Kulturschaffenden wollen wir Ideen entwickleln, die Löbtau nicht nur zu einem weiterhin attraktiven Wirtschaftstandort, sondern den Stadtteil eben auch als für die Bürgerinnen und Bürger langfristig attraktiven, gesunden Lebensraum werden lassen, in dem es Spaß macht, zu wohnen und auch zu arbeiten. Aus diesem Grund engagieren wir uns verstärkt in der „Löbtauer Runde", stehen in engem Kontakt mit dem Stadtplanungsamt und arbeiten von Beginn an in der jüngst gebildeten „AG Stadtteilentwicklung" aktiv mit.

Termine

Zurzeit stehen keine Termine an!

Neue Mitglieder

Seniorenzentrum AGO

BG für SOZIALE EINRICHTUNGEN

Uwe Kraft

ELBEBAU Wohn- und Gewerbebau

Lars Uhlmann

EX CORPORA LUX Visuelle Kommunikation

Mitglied werden